Unsere PRAXIS ist GEÖFFNET!

Selbstverständlich haben auch wir täglich ein wachsames Auge auf die Entwicklungen und verfolgen die Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes (kurz: RKI) sowie des  Bundesgesundheitsministeriums  als oberste Seuchenschutzbehörde in Deutschland.

Für unsere Patienten haben wir

  • zusätzliche Spender für die hygienische Händedesinfektion im Empfangs- und Wartebereich aufgestellt, darüberhinaus
  • achten wir auf eine besonders kurze Verweildauer im Wartezimmer. Das soll heißen, wer pünktlich zum Termin erscheint, kommt in der Regel nach wenigen Minuten auch ran. Daher bitten wir Sie ganz herzlich auch im Eigeninteresse, seien Sie pünktlich und sagen Sie Termine, die Sie, eventuell auch kurzfristig, nicht wahrnehmen möchten telefonisch oder per Email ab. Ihre Mitpatienten danken es Ihnen. 
  • Infomaterialien (Flyer) finden Sie im Wartebereich.

Aufgrund des spezialisierten Behandlungsspektrums in unserer Praxis wissen wir, dass Patienten zu uns in der Regel nur zu einer Behandlung oder Erstuntersuchung kommen, wenn sie sich auch gesund fühlen! Beginnende Infekte, unter denen jeder von uns bereits einmal gelitten hat, führen eher dazu, dass die Termine bei uns sowieso auf eigenen Wunsch abgesagt oder verschoben werden - sowohl aktuell als auch in der Vergangenheit. 

In diesem Zusammenhang bitten wir an dieser Stelle noch einmal nachdrücklich - im Interesse aller - wer sich nicht ganz fit fühlt, über Krankheitssymptome wie Schnupfen, Husten, Abgeschlagenheit, Kurzatmigkeit, vermehrtes Schwitzen, Muskelschmerzen .... einzeln, in Kombination oder auch nur beginnend leidet, verschiebe besser den Termin bei uns! 

Das gleiche gilt für Patienten, die sich innerhalb der letzten 14 Tage vor Termin bei uns in einem, möglicherweise täglich aktualisierten (!), Risikogebiet befunden haben. Bitte vereinbaren sie dann einen späteren Termin mit uns.

Die aktuelle Datenlage zum Corona-Virus in Deutschland kann jederzeit auf den Seiten des RKI (Robert-Koch-Institut) oder des Bundesgesundheitsamtes nachgelesen werde. Als ausschließliche Informationsquelle sind Facebook, Youtube, B.Z., "Bild" oder ähnliches eher nicht geeignet und dienen häufig eher der Verunsicherung. 

Darüberhinaus gibt es folgende Hotlines zum Corona-Virus:

* Unabhängige Patientenberatung Deutschland: Tel. 0800 011 77 22

* Bürgertelefon (Bundesministerium für Gesundheit): Tel. 030 346 465 100

* Ärztlicher Bereitschaftsdienst: Tel. 116 117 

 

MITGLIEDSCHAFTEN

MITGLIEDSCHAFTEN